Kontakt
Leistungen

Funktionsdiagnostik / CMD

Wenn das Zusammenspiel in unserem Kausystem (Zähne, Kiefer, Kiefergelenke und Muskeln) nicht mehr stimmt, kann dies Auswirkungen auf den ganzen Körper haben – denn unser Kiefer ist über nervliche und muskuläre Verbindungen mit dem gesamten Bewegungsapparat verbunden.
Beispiele für entsprechende Symptome:

  • Kieferschmerzen und -knacken
  • Eingeschränkte Mundöffnung
  • Starker Abrieb der Zähne
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Ohrenschmerzen, Ohrgeräusche (Tinnitus), Schwindel
  • Nacken-, Schulter- oder Rückenschmerzen, Verspannungen
Funktionsdiagnostik / CMD

Das vielschichtige Beschwerdebild wird als Funktionsstörung oder Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet. Als Ursachen dafür kommen Unregelmäßigkeiten wie Zähneknirschen, Zahnfehlstellungen, nicht mit Zahnersatz versorgte größere Zahnlücken u.v.m. infrage.

Diagnostik: Mit der Funktionsanalyse gehen wir Ihren Symptomen auf den Grund. Zunächst überprüfen wir die Kiefergelenke auf knackende oder reibende Geräusche und die Muskulatur auf Verspannungen. Darüber hinaus steht uns bei Bedarf moderne computergestützte Technik zur Verfügung, die Zebris-JMA-Einheit. Die Messung erfolgt damit sehr genau, zeitsparend und völlig schmerzfrei.
Behandlung: Diese kann anschließend durch Schienen (Entspannungs-/Positionierungsschienen, Knirscherschienen) oder durch Anpassung der Kauflächen bzw. vorhandenem Zahnersatz erfolgen. Manchmal ist eine kombinierte Behandlung mit einem Physiotherapeuten, Orthopäden oder Osteopathen notwendig.

Sie möchten mehr erfahren?Mehr Informationen über die Craniomandibuläre Dysfunktion erhalten Sie in unserem Infozentrum.