Kontakt
Praxis

Laserchirurgie

Bei diversen Behandlungen setzen wir einen Laser ein. Bei einem Laser handelt es sich um stark gebündelte, extrem gerade und fokussierte Lichtstrahlen. Deshalb sind sie sehr energiereich.

Lasertechnologie stellt eine gute Ergänzung der klassischen Behandlungsmethoden dar. Damit können Therapien effektiver, gewebeschonender und für Patienten angenehmer durchgeführt werden.

Allgemeine Vorteile des Lasers:

  • Laser arbeiten ohne Berührung, das gebündelte Licht trifft gezielt nur auf die entsprechende Behandlungsstelle. Die Lasertherapie ist daher schmerzarm und sanfter als andere Verfahren.
  • Der Laser verschließt das Gewebe sofort wieder. Das ermöglicht eine Behandlung mit geringer Blutung.
  • Laserlicht entfernt Bakterien besonders gründlich und auch an Stellen, die mit anderen Verfahren und Instrumenten meist nicht erreicht werden können. Die hohe Keimreduktion ist entscheidend für den Erfolg der Behandlung.
  • Die natürliche Gewebeneubildung wird angeregt („Biostimulation“).
  • Oft ist keine Betäubung oder nur eine Oberflächenbetäubung erforderlich.
  • Die Behandlungszeit wird häufig verkürzt.

Anwendungsbeispiele in unserer Praxis

  • Wurzelkanalbehandlung: Das Ziel dieser Behandlung ist es, einen Zahn mit entzündetem „Nerv“ erhalten zu können. Dazu müssen möglichst alle Bakterien aus den Wurzelkanälen entfernt werden, was durch konventionelle Maßnahmen wie desinfizierende Spülungen nicht immer zu erreichen ist. Laserstrahlen dienen der unterstützenden Sterilisation. Sie entfernen Bakterien selbst in feinen Seitenkanälen und in den Poren der umgebenden Zahnhartsubstanz.
  • Parodontitisbehandlung: Hier kommt der Laser ergänzend bei der Zahnfleischtaschenreinigung zum Einsatz. Er beseitigt Bakterien sogar an schwer zugänglichen Stellen der Taschen. Gegebenenfalls kann somit auch auf chirurgische Behandlungsmaßnahmen oder den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden.
  • Lippen-, Wangen-, Zungenbändchenkorrektur, Fibromabtragungen (Fibrome sind gutartige Gewebewucherungen): Der dünne Laserstrahl arbeitet berührungsfrei, ermöglicht eine schmerzarme und blutungsfreie bzw. -arme Behandlung. und fördert die Wundheilung. Auch kann auf die übliche Lokalanästhesie verzichtet werden.
  • Mundschleimhaut: Bei Schleimhautveränderungen wie Herpes und Aphthen lindern wir mit dem Laser Schmerzen und fördern die Abheilung sowie die Gewebeneubildung.
Sie haben Fragen zu den Vorteilen des Lasers für Ihre Behandlung? Wir beraten Sie gerne persönlich.